Blick hinter die Kulissen (Teil IV): Alle reden von Digitalkompetenzen

Blick hinter die Kulissen (Teil IV): Alle reden von Digitalkompetenzen

Alle reden von Digitalisierung und digitaler Transformation. Für den einen bedeutet dies, dass der eigene Job wegfällt oder andere Kompetenzen – nämlich sogenannte Digitalkompetenzen – gefordert sind. Und Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die Belegschaft entsprechend weiterzubilden.

Welche Kompetenzen sind konkret gemeint?

Hinter dem Schlagwort „Digitale Kompetenzen“ verstecken sich je nach Position und Branche unterschiedliche Fähigkeiten und Kenntnisse. Im Marketing zum Beispiel wird verstärkt Knowhow in Digital Strategy, Social Media und Web Analytics gefordert. Führungskräfte müssen über technische Skills verfügen, um die Chancen und Risiken von Cybersicherheit und künstlicher Intelligenz für ihr Unternehmen einschätzen können. Dagegen werden im Produktmanagement Methoden in disruptiven Innovationen und User Experience Design nachgefragt.

Übersicht über Digitalkompetenzen

Das „Essential Skills Playbook“ von Coursera zeigt in wunderbar übersichtlicher Form die Kompetenzen auf, die im Rahmen der digitalen Transformation als erfolgskritisch angesehen werden. Und das heruntergebrochen für insgesamt fünf Branchen und sieben Aufgabenbereiche. Lesenswert für Personalentwickler und Menschen in beruflicher Neuorientierung.

2020-01-24T17:41:48+00:00 24. Januar 2020|